Fitness- und Sporthandtücher

Die Evolution der Fitness- und Sporthandtücher

Geboren in der Höhle der Löwen und aufgewachsen im Käuferfeedback sieht man sie mehr und mehr in den Eisentempeln. Fitness- und Sporthandtücher sind durchdachte Tools mit praktischen Gimmicks.

Vor knapp 2 Monaten überzeugten die Gründer von Towell+ in der Fernsehsendung “Die Höhle der Löwen” die Investoren mit ihrem Fitness- und Sporthandtuch. Es war einfach eine grandiose Idee. Jeder hat eins, weil jeder eins braucht. Ein stink normales Handtuch. Und warum sich nicht mal hinsetzen und sich über den guten Handtuchkumpel Gedanken machen. Den Gründern von Towell+ ist dabei einiges aufgefallen, was an dem ollen Handuch aus der stinkenden Sporttasche alles scheiße ist.

MakeOver für den alten stinkenden Fitnessbuddy

Heraus kam ein mit Gimmicks zugestopftes GoGoGadget-Handtuch, das tatsächlich viele wertvolle und nützliche Eigenschaften mitbringt. Neben einem Fach für kleine, wichtige Utensilien, wie dem heute überlebenswichtigen Handy, lässt sich das Handtuch auch durch einen kleinen Überzug am Ende bequem über die Sportgeräte stülpen und kann somit natürlich auch schwieriger verrutschen. Der Magnetclip gibt dem ganzen dann noch endgültig den Rest und plötzlich will man nichts anderes mehr als so ein Handtuch.

Gleich 3 Löwen wollten beim Towell+ Team mit einsteigen und 2 Löwen sicherten sich hier auch den Deal. Nach der Sendung prasselten Bestellungen von allen Seiten auf die Jungunternehmer ein und mit 380.000 Bestellungen hatte man das Gefühl ein Produkt zu haben, das dem Sportler sogar hinterher fliegen kann. Der Hype ist also groß und der Traum nahezu perfekt.


Dann kamen zwei Dinge: Als erstes kam das mäßige Kundenfeedback und als zweites kam die Konkurrenz, die es kompensiert und teilweise sogar noch besser macht. Das muffelige Handtuch ist somit zu einem echten nachgefragten Hype geworden, was einen nicht bekannten Bedarf getroffen hat.

Was sollte ein echtes HighTech-Hast-Du-Nicht-Gesehen-Handtuch also haben?

Anzeige*

Fitness- und Sporthandtücher

Die Tasche

Als erstes ist da die Tasche. Die ist einfach super praktisch. Jeder weiß, dass man neben dem Handtuch auch noch das Handy und die Spindkarte dabei hat. An sich ist es ja kein Problem die Sachen in die Hosentasche zu stecken, aber bei manchen Übungen stören volle Taschen einfach und gerade bei den Bodenübungen sind leere Taschen ein Muss.

Anzeige*

Fitness- und Sporthandtücher

Der Überzug

Dann ist da noch der Überzug für die Sportgeräte, was gerade an schrägen Sitzflächen recht praktisch ist, an denen normale Handtücher oft runter rutschen. Es ist zwar nicht so, dass man hier mit einem normalen Handtuch hilflos wie ein Kleinkind beim Traktorfahren ist und ohne Überzug einen Burnout an der Schulterpresse bekommt aber hey, fett ist es irgendwie schon wenn das Ding nicht mehr verrutschen kann.

Anzeige*

Fitness- und Sporthandtücher

Rutschfest

Rutschfestigkeit ist ja sowieso eine praktische Eigenschaft an einem Sporthandtuch und das haben auch die ganzen TopHandtuchIngenieure seit dem Towell+ entdeckt und stellen die Handücher so oft mit 2 verschiedenen Seiten her, bei der die eine Seite dann mehr Grip hat, was oft vom Einsatz von Mikrofaser kommt. Das ist in der Praxis einfach praktisch.


Anzeige*

Fitness- und Sporthandtücher

Magnetclip

Magnetclips in Handtüchern sind zwar nicht unbedingt etwas Neues, aber sie sind gerade im Fitnessstudio oft eine feine Sache. Abgesehen davon, dass es beim Training auf den Geräten fast überall besser auf der Sitzfläche bleibt, kann man es auch überall hinhängen.

Fazit

Wer hier noch nicht weiß, was die Motivation bei so einem Fitness- und Sporthandtuch ist, dem können wir kurz helfen. Digger, es ist praktisch! Und das merkt man beim Training und lässt sich auch nicht leugnen. Die Frage ist hier nur, wie sehr man es braucht. Es war früher eigentlich nie so, dass man sein Training abbrechen musste, aus dem Studio gegangen ist und erst einmal in ein depressives Loch gefallen ist, weil man von seinem eigenen Handtuch enttäuscht wurde. Hier handelt es sich ganz klar um einen Bedarf, den es früher nicht gab, den es jetzt aber gibt. Marketingtechnisch ist das natürlich ein Gedicht. Neben den praktischen Eigenschaften sind die Sport- und Fitnesshandtücher auch nicht teuer und wer weiß, vielleicht kommt man ja so auch endlich mal mit der Fitnessschnitte ins Gespräch, die der Grund ist, warum man beim Vorbeilaufen die Luft anhält und man auch plötzlich doppelt so viele Wiederholungen beim Bankdrücken schafft. WinWin…

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü