Die Top-10 Gesundheits-Vorsätze fürs neue Jahr – und wie du an ihnen scheiterst…

  1. Startseite
  2. Alles und mehr
  3. Die Top-10 Gesundheits-Vorsätze fürs neue Jahr – und wie du an ihnen scheiterst…

Der Großteil aller Jahresmitgliedschaften in Fitnessstudios wird jedes Jahr im Januar abgeschlossen. Auch die meisten Besucher dieses Blogs finden den Weg über Google im ersten Monat des Jahres auf die Fitness-Filet-Seiten. Ungefähr drei- bis fünf Mal so viel, wie in den restlichen Monaten. Und zur Feier des Tages darfst du jetzt auch fünf Mal raten, was das beliebteste Thema bei den Vorsätzen der Deutschen fürs neue Jahr ist. Richtig, es ist das Thema Gesundheit. Ungefähr 90 % aller neu abgeschlossenen Mitgliedschaften in Fitnessstudios werden nicht verlängert und verzeichnen spätestens ab März keine bis sehr schlechte Besuchsstatistik. Um sicher zu sein, dass auch du zu den 90 Prozent gehörst, deren Vorsätze nach wenigen Wochen im neuen Jahr scheitern, hast du hier die beliebtesten Vorsätze fürs neue Jahr zum Thema „Gesundheit“ mit einer kleinen Anleitung zum Scheitern gratis. #HappyNewYear

>> Platz 10: mehr Zeit für sich

Sich auf keinen Fall die Frage stellen, was man in der Zeit mit sich anfängt.

>> Platz 9: weniger Alkohol

Ein Feierabendbier weniger ist eine Top-Leistung, schließlich ist es ja völlig ok jeden Tag Alkohol zu trinken.

>> Platz 8: mehr schlafen

Wenn du 13 Mal am Morgen die Snooze-Taste drückst, gleicht das auf jeden Fall ein spätes zu Bett gehen wieder aus.


>> Platz 7: mehr für die Gesundheit tun

Wunderbar. Jetzt bloß nicht konkret werden. Auf keinen Fall!

>> Platz 6: gesünder Ernähren

Wenn es dein Vorsatz fürs neue Jahr ist, dich gesünder zu ernähren, dann solltest du dir SOFORT über alles, was du isst, Gedanken machen, vegan werden und und komplett auf Kohlenhydrate verzichten. Am Besten kaufst du dir noch drei verschieden Diätbücher mit komplett unterschiedlichen Ansätzen.

>> Platz 5: mit dem Rauchen aufhören

Auf keinen Fall darfst du dir bei diesem Vorsatz Gedanken über deine Trigger machen und schon gar nicht einen Notfallplan haben für Suchtattacken.

>> Platz 4: mehr trinken

Hier am Besten alles einberechnen, was flüssig ist. So kannst du deinen Flüssigkeitsbedarf auch mit 14 Kaffee, drei Colas und 2 Bier decken. An guten Tagen schaffst du so bestimmt auch noch einen Milchshake bei McDonalds.


>> Platz 3: abnehmen

Niemals nach dem „Wie?“ fragen. NIEMALS!

>> Platz 2: Stress vermeiden

Auf keinen Fall noch andere Vorsätze dazu nehmen. Einfach nur „Stress vermeiden…“.

>> Platz 1: Mehr Sport machen

Beim beliebtesten Vorsatz fürs neue Jahr im Thema „Gesundheit“ darfst du auf keinen Fall das Wort „Sport“ weiter definieren und wenn du komplett auf der sicheren Seite sein möchtest, dann solltest du, bei allem was du machst, sofort aufhören, wenn du schwitzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü