Pferdesalbe Wirkung

Pferdesalbe – Das natürliche Schmerzmittel


Ein echter Geheimtipp gegen Schmerzen und grade bei der Regeneration von Läufern ist die Pferdesalbe. Keiner kennt sie und komisch klingt der Name auch aber drinnen steck jedoch sehr viel! Alles zur Wirkung, Anwendung und den Inhaltsstoffen findest du hier!


Inhalt:

Jeder kennt es, Muskelschmerzen und -verspannungen. Ob nach dem Training, durch eine falsche Haltung im Bürostuhl oder Stress am Arbeitsplatz. Schmerzen in der Muskulatur kommen und gehen. Hier gilt oft, der Körper selber ist der beste Arzt. Wichtig ist aber auf seinen Körper zu hören. Halten Muskelkater oder -zerrungen mehrere Tage an, will der Körper unterstützt werden. Neben einer erhöhten Regenerationszeit kann auch mit Massagen, Blackrollübungen oder Wärme nachgeholfen werden. Salben können unterstützen und ein echter Geheimtipp ist hierbei Pferdesalbe!

Was ist Pferdesalbe

Pferdesalbe oder auch Pferdebalsam genannt ist eine Salbe, die vor vielen, vielen Monden im Jahr 1984 vom Apotheker Dr. Ulf Jacoby entwickelt wurde. Wie der Name schon sagt, war die Pferdesalbe ursprünglich für Rennpferde und deren empfindlichen Sehnen und Muskeln gedacht. Es dauerte aber nicht lange, bis die Jockeys die Salbe ihren eigenen Beschwerden auch ausprobierten und gute Erfolge feststellten. Kein Wunder, denn die Salbe hat es in sich und ist vor allem durch ihre rein pflanzlichen Inhaltsstoffe nicht wirklich auf die Veterinärmedizin beschränkt und somit ist das Pferdebalsam auch sehr gut für den Menschen geeignet.


Die Wirkung von Pferdesalbe

Die Wirkung von Pferdesalbe ist sogar ziemlich simpel. Durch die Salbe treten Wärme und Kälte in Wechselwirkung an den aufgetragenen Stellen auf. Das mag zwar widersprüchlich klingen, aber genau dieser Effekt ist es, der die Salbe seit Jahrzehnten grade bei Läufern so erfolgreich macht. Wer viel Joggen geht oder auch das Joggen grade lernt, der wird früher oder später auch mit dem Thema Muskelschmerzen zu tun haben. Anders als beim normalen Muskelkater kann grade beim Laufen aus dem Kater schnell eine leichte Überbelastung oder auch Zerrung werden.

Der gleichzeitige Temperaturreiz von Wärme und Kälte fördert ähnlich wie ein Saunagang die Durchblutung, wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend. Wobei hier Wärme und Kälte unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Der Kältereiz wirkt hierbei zum größten Teil gegen die Entzündungen und verringert das Schmerzgefühl. Die Wärme wirkt wiederum entkrampfend und fördert die Durchblutung und somit auch eine bessere Sauerstoffversorgung zur Regeneration.

Die Inhaltsstoffe von Pferdesalbe 

Die Inhaltsstoffe von Pferdesalbe sind recht übersichtlich, aber können natürlich von Hersteller zu Hersteller etwas variieren. Zu den Hauptinhaltsstoffen von Pferdebalsam gehören:

  • Rosmarin
  • Arnika
  • Kampfer
  • Menthol

Jeder der Hauptinhaltsstoffe hat dabei eine andere Aufgabe. Das konzentrierte Menthol wirkt kühlend und Kampfer und Rosmarin wärmend. Arnika ist ein seit Jahrhunderten bewährtes natürliches Schmerzmittel, was selbst die Schulmedizin zu schätzen gelernt hat. Die nützliche Heilpflanze wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend. Die Hersteller sprechen von einer Zwei-Phasen-Wirkung, welche beim einwirken in die Haut auftritt. Die komplett fettfreie Salbe hat die Eigenschaft, dass sie schnell in die Haut einzieht und beim Einziehen vorwiegend kühlend wirkt und danach die Wärmewirkung auftritt.


 Pferdesalbe für den Menschen 

Mittlerweile gibt es zwei Varianten der Salbe. Einmal in der Veterinärmedizin und einmal in der Humanmedizin. Die Pferdesalbe für den Menschen hat dabei ihren Namen behalten und wirbt heute dem entsprechend mit dem Slogan

“Für Pferde entwickelt. Für Menschen entdeckt.”

Zu bekommen ist das rezeptfreie Pferdebalsam mittlerweile in jeder Apotheke und auch in den meisten Drogerien, da die natürliche Salbe so gut wie keine Nebenwirkungen. Einzig der Kontakt mit den Augen sollte vermieden werden. Pferdesalbe in der Schwangerschaft sollte bei geringer bis mäßiger Anwendung kein Problem darstellen, wird aber von den Herstellern wegen der durchblutungsfördernden Wirkung nicht empfohlen.

Fazit 

Das Feedback der Anwender spricht für sich und so ist die beliebte durchblutungsfördernde Salbe ein echter Geheimtipp für Läufer. Pferdesalbe oder auch Pferdebalsam genannt ist günstig in großen Mengen zu erhalten und sollte durch die positiven Eigenschaften und geringen Nebenwirkungen eigentlich auch in keiner Fitnessapotheke fehlen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü